jump to navigation

ILS-Manual ab sofort im ERC-Shop erhältlich! November 30, 2006

Posted by JamL in ERC.
1 comment so far

Wie bereits angekündigt, gibt es ein neues Manual in der bewährten Reihe der ERC-Lektüre: Das „Immediate-Life-Support-Manual“ (kurz ILS-Manual). Doch was heißt ILS eigentlich?Ils_manual_tn_4Zitat ERC: „Immediate Life Support (ILS) covers the essential knowledge and skills needed to start treating adult patients in cardiac arrest. It is ideal for those who rarely attend cardiac arrests but are expected to start resuscitation before expert help arrives.“

Der ILS-Kurs schließt also die Lücke zwischen den absoluten Basismaßnahmen für Laien (Basic-Life-Support: BLS) und den erweiterten Reanimatonsmaßnahmen für Profis (Advanced-Life-Support: ALS) und ist somit für diejenigen Angehörigen des Gesundheitswesens gedacht, von denen erwartet wird, sachgemäß mit einer Reanimation zu beginnen.

Das Skript ist direkt beim ERC bestellbar und Kostet € 16.- inkl. USt. http://www.erc.edu/index.php/view_category

AHA: Heart and stroke facts November 30, 2006

Posted by JamL in ERC, Science & Medicine.
add a comment

Einen sehr interessanten download-Bereich zum Thema Herzerkrankungen und Schlaganfall stellt die American Heart Association (AHA), das amerikanische Pendant zum ERC, auf ihrer Homepage zur Verfügung. Unter anderem finden sich umfassende Informationen zum Thema Herz- und Gefäßerkrankungen als pdf-file zum download, aber auch sonst wertvolle Tips und Tricks wie zum Beispiel wichtige Präventivmaßnahmen im Kampf gegen den plötzlichen Herztod. Logo_1

Die American Heart Association gehört wie der ERC dem ILCOR (International Liaison Committee on Resuscitation) an.

http://www.americanheart.org/presenter.jhtml?identifier=1200407

Swiss Aviation Training – Medical Meeting 28.11.2006 November 24, 2006

Posted by JamL in Swiss Aviation Training.
add a comment

Dscn0686_1Unser jährliches Treffen der Medical-Instructoren war wie immer spitzenmäßig organisiert und eine echte Abwechslung zum sonstigen Schulungsalltag. Nochmals vielen Dank an dieser Stelle an Naomi und Carolyn!

Wie gewünscht ist meine CPR Präsentation vom Medical Meeting am 28.11.2006 auch online als PDF-File im Download-Bereich online gestellt. Wer ein Passwort braucht, bitte kurzes Mail an mich!

Leitfaden Rettungsdienst: 4. Auflage im Handel November 16, 2006

Posted by JamL in Products & Technology, Science & Medicine.
add a comment

Nach langem Warten ist diesen Herbst die vierte Auflage des bewärhten Kitteltaschenbuches „Leitfaden Rettungsdienst“ nun endlich in den Handel gekommen. Verständlich, dass es noch gedauert hat, schließlich mussten die Autoren den gesamten Inhalt der neuen ERC-Richlinien anpassen.Leitfaden_rettungsdienst_3Der Leitfaden Rettungsdienst ist von der ersten Auflage an mein ständiger Begleiter im Rettungsdienst Alltag gewesen und hat mir dort stets hervorragende Dienste erwiesen. Von allen Kitteltaschenbüchern für den Rettungsdienst, welche ich bis dato gelesen habe, hat mich dieses am meisten überzeugt. Die klare Strukturierung und das schnelle Auffinden von Themen, bewährt sich sogar im Einsatz. So habe ich mehr als einmal auf der Anfahrt zum Notfallort schnell etwas nachgeschlagen um die wesentlichen Punkte noch einmal durchzugehen.

Inhalte (Kurzabriss Buchrückseite)

Algorithmen | Wegweiser an Scheidewegen | Entscheidungskriterien, z.B. zum Nachfordern des Notarztes | Pharmaprofile der wichtigsten „Notfall“-Medikamente | Alle relevanten Techniken von A-Z

NEU in der 4. Auflage:

Reanimationsrichtlinien 2005 nach ERC | Glossar zur medizinischen Terminologie | Zahlreiche Arbeitstechniken, u.a. Beatmung, AED

Zusammenfassend kann ich das Buch nur wärmstens empfehlen! Die Autoren (übrigens ist Frank Flake ERC-Instructor) bringen die Inhalte klar verständlich auf den Punkt. Somit ist es sowohl für Notärzte als auch Notfallsanitäter bestens geeignet und sollte auch als Nachschlagewerk nie ausser Reichweite sein.

(Erhältlich unter www.elsevier.de oder www.amazon.at für ca. € 34.-)

(Quelle Bild: Elsevier Homepage)

Q-CPR: Reanimationstechnologie von morgen November 5, 2006

Posted by JamL in Products & Technology.
add a comment

Seit kurzem steht, entwickelt von der Firma Laerdal, eine Technologie zu Verfügung, die in der Qualität der Wiederbelebungsmaßnahmen neue Massstäbe setzen wird. Q-CPR heißt sie und ist ein neues, klinisches Mess- und Feedbackinstrument, welches den Profi-Helfer nicht nur im Ablauf durch die Reanimation begleitet, sondern auch aktiv Verbesserungsvorschläge zu den einzelnen Massnahmen abgibt.

QcprEin Beispiel. Derjenige der Herzdruckmassage ausübt, komprimiert den Brustkorb zu wenig tief: Das Gerät schlägt vor tiefer zu drücken. Das gleiche gilt auch für die Frequenz der Herzdruckmassage. Ist diese zu schnell, wird der Helfer durch optischen und akustischen Hinweis aufgefordert vom Gas zu gehen! Weiters gibt das Gerät auch Feedback über die Qualität der Beatmung. Der für die Messungen notwendige Sensor wird einfach auf den Brustkorb aufgeklebt, und zwar genau auf dem Druckunkt für die Thoraxkompression.

Zur Veranschaulichung wurde auf der Deutschland-Seite der Firma Laerdal ein Demonstrationsvideo ins Netz gestellt, welches alle Funktionen demonstriert!

(www.laerdal.de)