jump to navigation

Beatmung durch Laien zweifelhaft… März 18, 2007

Posted by JamL in News, Science & Medicine.
trackback

Eine in der medizinischen Fachzeitschrift „The Lancet“ veröffentlichte, vergleichende Studie aus Japan hat jetzt erstmals das neurologische Outcome von Patienten untersucht, die von Laien-Ersthelfern erfolgreich wiederbelebt wurden. Und somit hat der langgehegte Verdacht, dass die Beatmung in der Laien-Wiederbelebung einen eher untergeordneten Stellenwert hat, erstmals ein wissenschaftliches Fundament bekommen…

ambu.jpg

In der Studie wurde das neurologische Outcome von insgesamt 4000 CPR Patienten miteinander verglichen. Dabei wurde belegt, dass diejenigen, welche von den Ersthelfern durch alleinige Herzdruckmassage (ohne Beatmung) versorgt wurden, eindeutig als die Gewinner im Vergleich zu den „konventionell“ Erstversorgten (d.h. mit Beatmung) hervorgehen. Zitat aus dem Lancet: „Die Autoren fanden heraus, dass eine allein auf Herzdruckmassage basierende Wiederbelebung in Bezug auf neurologische Aspekte besonders bei Patienten mit Atemstillstand (6,2 verglichen mit 3,2 Prozent), Herzrhythmusstörungen (19,4 verglichen mit 11,2 Prozent) oder kurzen nicht behandelten Herzstillständen (wenn die Wiederbelebung innerhalb von vier Minuten nach dem Herzstillstand beginnt; 10,1 verglichen mit 5,1 Prozent) bessere Resultate erzielte als die konventionelle Wiederbelebung. Außerdem gab es keine Hinweise auf Vorteile durch Mund-zu-Mund-Beatmung bei irgendeiner Patientengruppe.“

Einer der Hauptgründe für diese erstaunlichen Ergebnisse dürfte in der Einfachheit der Maßnahme liegen. Die Erfahrung zeigt immer wieder, dass Laien in einer Notfallsituation komplexe Algorithmen nicht ausführen könen und die Angst etwas falsch zu machen, lebensrettendes Handeln unter Umständen hemmt. Auch Ekel und Angst vor Infektionskrankheiten sind eine große Hemmschwelle. Diese Gründe haben dazu geführt, dass die Maßnahmen für Ersthelfer in den letzten Jahren deutlich vereinfacht wurden.

Nun ist es wahrscheinlich absehbar, dass in naher Zukunft ein Laien-Helfer beim plötzlichen Kreislaufstillstand nur noch die Herzdruckmassage durchführen muss. Eine Maßnahme, die binnen kürzester Zeit geschult werden kann und an Einfachheit nicht mehr zu übertreffen ist! Angesichts der Ergebnisse aus Japan wird so die Zahl der „Plötzlicher Herztod“-Opfer vielleicht bald sinken.

Quelle: The Lancet

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: